Fortlaufende Workshops


Yin Yoga mit Andrea Pietsch

Yin Yoga wurde im Westen durch den Amerikaner Paul Grilley entwickelt, der  moderne Anatomie mit klassischem Yoga verband.

Im Yin Yoga erreichen wir tiefere Schichten im Körper, die Faszien. Diese umhüllen alle Organe, Muskeln, Nerven- und Blutbahnen, Knochen und Gelenke und sind selbst mit feinen Nervenenden durchzogen. Durch langes Verweilen in den Haltungen können sich die Faszien dehnen und ausrichten und der Stoffwechsel im ganzen Körper sowie die Organfunktionen werden angeregt.

Yin Yoga wird gerne mit Akupunkturbehandlungen verglichen, weil es die feinstofflichen Energiebahnen, die Meridiane (Nadis) anregt und die Selbstheilungskräfte aktiviert.

 

 

Wie wird Yin Yoga geübt?

Im Yin Yoga werden die Übungen – hauptsächlich im Liegen und im Sitzen - passiv und ganz ohne Kraft ausgeführt. Es wird mit möglichst runder Wirbelsäule geübt, ganz im Gegensatz zu kraftvollen Yoga-Übungsweisen. Dies ist kein Widerspruch in sich, sondern eine wunderbare Ergänzung. Es werden viele Hilfsmittel wie Gurte, Blöcke, Kissen etc. eingesetzt, damit man in der gefundenen Haltung vollständig loslassen kann. Die Teilnehmer gehen sehr langsam in die Haltung und verweilen dort 3-5 Minuten, wobei es sehr wichtig ist, die eigenen körperlichen Möglichkeiten und Grenzen zu beachten. Beim Nachspüren in der Rücken- oder Bauchlage folgt ein Gefühl von Energie und Wärme.

 

Andrea Pietsch ist Yogalehrerin nach den Richtlinien des BDY (Bund Deutscher Yogalehrer)

 

Die nächsten Termine: Samstag, 14.3., 25.4., 23.5., 20.6. und 11.7.2020, jeweils von 17:00 bis 19:00 Uhr

Kursgebühr pro Workshop: 20,00 €

Anmeldung: dagmar.adebahr@tanztraum.dance

 

Achtung! Die Termine im März, April und Mai sind bereits ausgebucht, man kann sich aber auf einer Warteliste eintragen lassen.

 

Zusätzlich bieten wir an: Yin Yoga mit Klang, nähere Informationen hier.

 


Yoga auf dem Brett mit Andrea Pietsch

Willst Du neue Wege im Yoga gehen, dann ist das.Brett ein hervorragendes Hilfsmittel!

 

Wir erarbeiten uns zu Beginn der Stunde einen feinen und tiefen Atem, der es ermöglicht, uns langsam mit dem Brett vertraut zu machen. Im Anschluss kommt durch spielerisches Wiegen, Wippen und Hüpfen kindliche Freude auf. Wir schulen unser Gleichgewicht, üben bekannte Asanas, die optimal mit dem Brett unterstützt und neu erlebt werden können. Davon profitieren häufig vernachlässigte Muskeln, Füße und Beine werden besonders gekräftigt. Das Brett gibt uns ständig Feedback, wie konzentriert wir sind und lässt uns ganz im Moment ankommen.

 

Es wird nicht akrobatisch geübt, sondern sehr aufmerksam und bewusst. Wir alle können es, jung und alt.

Und wenn Du Dich getraut hast, wirst Du spüren, wie es Dein Selbstbewusstsein stärkt.

 

Wir üben barfuß (oder mit gut sitzenden Stoppersocken).

 

Termine: Samstag, 4.4., 9.5. und 4.7.2020, jeweils von 17:00 bis 19:00 Uhr

Kursgebühr pro Workshop: 22,00 € | 17,00 € (Schüler & Studenten)

Anmeldung: dagmar.adebahr@tanztraum.dance 

 


Yoga zum Wochenausklang mit Franziska Küchling

Gönne Dir einen schönen Ausklang Deines Wochenendes mit einer abwechslungsreichen Yogaeinheit. Wir praktizieren Atem-meditationen, üben die Asana Praxis und beenden die Klasse mit einem langen Savasana oder Yoga Nidra. Es ist mir wichtig, in meinen Stunden eine Balance zwischen Spannung und Entspannung, zwischen Kraft und Loslassen zu finden. Du hast Zeit, Dich in den Asanas auszurichten, zu spüren und den Atem bewusst wahrzunehmen. Egal ob Du Anfänger bist oder fortgeschritten in Deiner Yogapraxis, Du kannst auf Deinem Level praktizieren und bekommst von mir Varianten oder Alternativen angeboten, die für Dich passen. Ich freue mich auf Dich. - Franziska Küchling

 

Termine: Sonntag, 22.3, 5.4., 24.5. und 19.7.

Uhrzeit: jeweils von 18:00 - 19:30 Uhr

Kursgebühr pro Workshop: 15,00 Euro

Anmeldung: info@tanztraum.dance

 

Anmeldebedingungen:

Die Registrierung per Mail gilt so lange als einstweilige Vormerkung, bis der entsprechende Kursbeitrag auf unserem Konto eingegangen ist. Wir bitten um Überweisung der Kursgebühr innerhalb von 14 Tagen nach der Registrierung, denn erst dann wird der Platz verbindlich von uns reserviert und die Teilnehmer*in gilt als angemeldet. Eine Absage mit Erstattung der Kursgebühr ist bis fünf Tage vor dem Workshop möglich, danach kann der Kursbeitrag nicht mehr zurück gebucht werden. Falls die Teilnehmer*in eine Ersatzperson findet, bitten wir um die zeitnahe Übermittlung der entsprechenden Kontaktdaten.